«New Work» und Outdoor-Sport ab dem Sommer 2023 in Thusis

«Workation» gefällig? Arbeiten, Outdoor-Sport treiben, Events feiern, auf spannende Locals und digitale Nomaden treffen - alles gleichzeitig und trotzdem fernab der Touristenmassen? Ab dem Sommer 2023 wird das in Thusis möglich. Denn hier entsteht ein Ort, wo Freizeit und Arbeitswelt miteinander verschmelzen. Der Baustart ist Ende Mai 2022.

«Workation» ist der New-Work-Trend der Stunde, also die Kombination von Arbeit («work») mit Ferien («vacation») in einer inspirierenden Umgebung. Die Viamala Sportwerkstatt in Thusis hat diesen Trend erkannt. So sind es auch die Betreiber derselben, die jetzt einen einzigartigen Bau am Eingang der sagenumwobenen Viamala-Schlucht realisieren und dieser neuen Art zu (er)leben und zu arbeiten ein Zuhause bieten wollen. «Der neue Ort soll nichts weniger als Outdoor-Sport und New Work miteinander verschmelzen lassen», erklären Johannes Nidecker und Martin Gerber, die beiden Delegierten der sechsköpfigen Bauherrschaft. «Wir glauben, das ist das Arbeits- und Tourismus-Konzept der Zukunft.»  

Die Idee selbst ist aus der Viamala Sportwerkstatt heraus entstanden, die unter anderem Mountainbikes und geführte Touren anbietet. «Neben den Biketouren haben unsere Kunden oft auch einen Ort gesucht, von dem aus sie ihre Arbeit erledigen konnten. Also haben wir ihnen im Shop eine Ecke dafür eingerichtet.» So ist das Geschäft zu einer Art Bikeshop mit Coworking-Space geworden. Die Männer und Frauen der Sportwerkstatt haben diese Idee dann einfach konsequent weitergedacht - und das Konzept erweitert.  

Deshalb soll jetzt auf drei Stockwerken am Rosabüel in Thusis ein neues Gebäude entstehen, wo sich Menschen unterschiedlichster Couleur begegnen und ein vielfältiges Angebot in Anspruch nehmen können: von moderierten Teamworkshops über Coworking und Coliving bis zu geführten Biketouren und kulturellen Events aller Art soll alles möglich werden. «Es soll aber auch ein Ort sein, wo sich die Locals ganz einfach zum Feierabendbier treffen können», sagen Gerber und Nidecker. Und ergänzen: «Wir glauben an das Potenzial von Thusis mit seiner wunderschönen Bergwelt. Hier kann man praktisch das ganze Jahr über Outdoor-Sport treiben, sich aber auch als Business-Team von der Natur inspirieren lassen. Zudem liegt Thusis auf halber Strecke zwischen Zürich und dem Engadin; und wer will, kommt von hier aus auch schnell in die Tourismus-Hotspots wie Flims-Laax oder Lenzerheide. Mit diesem Bau wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, die Region zu entwickeln und zu erhalten.»

Das neue Gebäude, das «STORY» heissen wird, ist als Lodge mit 12 Zimmern konzipiert. Hier werden auch einfache Übernachtungen möglich sein. Das Herzstück bildet ein grosser Raum in der Mitte, wo Leben, Arbeiten, Events und vor allem Begegnungen stattfinden sollen. Auch die Viamala Sportwerkstatt wird im Gebäude integriert sein, von wo aus man sein Bikeabenteuer in die atemberaubende Welt der Bündner Berge starten kann; um anschliessend nach Hause zurückzukehren und spannende Geschichten von seinen Erlebnissen - eben STORIES - zu erzählen.

<< zurück